Die Hohe Tatra

Die Hohe Tatra sind die höchste Berge in Polen und in der Slowakei. Es ist der höchste Teil der Tatra mit einem alpinen Charakter, der sich zwischen die Westtatra von der westlichen Seite und den Belaer Kalkalpen- polnisch Tatry Bielskie genannt von der nord- östlichen Seite. Die Hohe Tatra nehmen das Gebiet von etwa 340 km² ( weniger als Westtatra), wovon die Mehrheit (260 km²) sich in der Slowakei befindet. Die vertragliche Grenze zwischen der Hohen Tatra und der Westtatra läuft von dem Gebirgpass Liliowe im Süden durch den Gebirgpass Między Kopami bis zum Berg Nosal im Norden. Die Hohe Tatra befinden sich an der Grenze der drei Landschaften: Podhale (vom Nordwesten), Liptowa (vom Südwesten) und Spisz (Spize) (vom Osten).

Die höchsten Gipfel in der Hohen Tatra auf der slowakischen Seite sind:

  • Gerlach (2655m ü.d.M.),
  • Łomnica(2634m ü.d.M.),
  • Lodowy Szczyt (2627m ü.d.M.),

Der höchste Gipfel auf der polnischen Seite ist Rysy (der slowakische Gipfel 2503 m ü.d.M., Grenzgipfel 2499 m ü.d.M.). Der bekannteste und der schwierigste Wanderweg in der hohen Tatra ist Orla Perć.


In der Hohen Tatra befinden sich 16 Berghütten ( 4 in Polen, 12 in der Slowakei)

In Polen:

  • Berghütte PTTK im Tal Dolina Pięciu Stawów Polskich,
  • Berghütte PTTK „Murowaniec”,
  • Berghütte PTTK Morskie Oko
  • Berghütte PTTK im Tal Dolina Roztoki

In der Slowakei:

  • Berghütte unter Rysy
  • Berghütte Téryho
  • Berghütte Zbojnícka
  • Berghütte Solisko
  • Berghotel „Encián”
  • Berghütte Tatranská Lomnica
  • Berghotel „Schlesierhaus”
  • Berghütte am Grünen See
  • Berghütte am Poppersee
  • Berghütte Majlátha,
  • Berghütte Zamkovského
  • Berghütte Bilíka

 

DIE WANDERWEGE DER HOHEN TATRA lesen Sie mehr >>


Szlaki Turytyczne w Tatrach

Zobacz mapę